DIE LINKE: Weltkindertag

Heute ist Weltkindertag. Ein Tag, der in diesem Jahr eine besondere Bedeutung hat. Denn die Coronakrise hat noch einmal gezeigt: Kinder haben keine eigne Lobby. Schul- und Kitakinder wurden – zusammen mit ihren Eltern – in der Krise zu lange alleine gelassen. 

Das hat besonders die Kinder hart getroffen, deren Eltern keine Möglichkeit hatten, für Lehr- und Lehrangebote zu zahlen, oder gute Computer und schnelle Internetverbindungen zu kaufen. 

Wer diese digitale Spaltung überwinden will muss dafür sorgen, dass alle Zugang zu einem mobilen Endgerät und Internet haben. Das ist besonders deshalb notwendig, weil es immer mehr E-Learning Angebote gibt, die den analogen Schulunterricht pädagogisch wertvoll ergänzen können und weil es im Fall von Quarantäne und vorübergehenden Schließungen immer wieder passieren kann, dass Schüler genau darauf angewiesen sind. 

Wenn wir keine Vertiefung der Zweiklassengesellschaft bei den jüngsten wollen, muss die Bundesregierung jetzt handeln.

Nachrichtenquelle: Read More