DIE LINKE.Wesel: Kreis Wesel kann fehlendes Krisenmanagement der Schulministerin Gebauer (FDP) nicht ausbügeln

Zur morgigen Kreistagssitzung hat DIE LINKE die Anschaffung mobiler Luftreinigungsgeräte für die Schulen des Kreises beantragt, andere Fraktionen haben danach ebenfalls Anträge zu Infektionsschutzmaßnahmen gestellt.

„Gerade bei der FDP ist jetzt purer Aktionismus zu erkennen. Die Anträge haben keine wissenschaftliche Grundlage. Nur um die Versäumnisse der FDP-Ministerin Gebauer zu kaschieren, hat die Kreistags-FDP die massenhafte Bereitstellung von CO2-Ampeln, Schnelltests und FFP2-Masken beantragt. Mit einem überzeugenden Konzept hat das nichts zu tun, dem kann man so nicht zustimmen“, so Sascha H. Wagner.

Mit den nun verfügten Schulschließungen und den Weihnachtsferien wird sich die Aufgabe der Pandemie-Eindämmung in den Schulen nicht erledigen, so DIE LINKE. Es sei nach wie vor Aufgabe des Landes NRW, ein Konzept und entsprechende finanzielle Mittel bereitzustellen, um eine coronasichere Beschulung zu gewährleisten.

„Es wäre gut, wenn das nun mit Kompetenz angegangen würde. Frau Gebauer und ihr Staatssekretär sollten zurücktreten“, so Sascha H. Wagner.

Nachrichtenquelle: Read More