DIE LINKE.Wesel: LINKE: NIAG soll sich stärker für Frauen einsetzen

„Es hat einige Ansätze gegeben, explizit Frauen als Busfahrerinnen zu gewinnen, aber die reichen noch nicht aus“, so LINKEN-Kreistagsmitglied Karin Pohl.

Zudem fehlten Frauen in den NIAG-Führungsgremien. Die NIAG AG verfügt derzeit über einen dreiköpfigen Vorstand, der ausschließlich mit Männern besetzt ist. Dem Aufsichtsrat der NIAG AG gehören 15 Personen an, 12 Männer und nur drei Frauen.

Mit einer Anfrage an den Ausschuss für Mobilität und Verkehr des Kreises Wesel erkundigt sich DIE LINKE nun, ob es bei der NIAG AG einen Frauenförderplan gibt und wie dieser aussieht.

„DIE LINKE möchte einen deutlichen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und dazu wird auch mehr Fahrpersonal benötigt. Daher bedarf es besserer Arbeitsbedingungen, höherer Löhne und eben auch einer Personalpolitik, die mit dem oftmals noch vorhandenen Bild aufräumt, dass Busfahren ein ‚Männerberuf‘ sei“, so Karin Pohl.

Die Anfrage ist hier zu finden.

Nachrichtenquelle: Read More