Dr. André Hahn, MdB: Bundesregierung bestätigt BND-Operation „Sommerregen“

„Die Bundesregierung hat in Beantwortung meiner Schriftlichen Anfrage erstmals die Operation „Sommerregen“ bestätigt“, erklärt der Abgeordnete Dr. André Hahn, stellv. Vorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Mitglied im PKGr.

Hahn weiter: „Unter diesem Decknamen unterstützte der BND in den 1980er Jahren die afghanischen Mudschaheddin materiell im Guerillakrieg gegen die Sowjetunion. Pikant ist, dass die Geheimoperation angeblich nicht vom Bundeskanzleramt unter Helmut Kohl beauftragt wurde, sondern auf Wunsch von Mitgliedern des Deutschen Bundestages erfolgte, die zuvor an einer vom BND organisierten Delegationsreise nach Pakistan teilgenommen hatten. Sollte das stimmen, hätte der deutsche Auslandsgeheimdienst sozusagen ein Arrangement geschaffen, sich selbst durch nicht legitimierte Dritte zu beauftragen. Pikant ist ebenso, dass die Bundesregierung nicht im Entferntesten daran denkt, die Tätigkeit des BND in Afghanistan zu evaluieren. Nicht nur schlossen sich viele Mudschaheddin später den Taliban an, die bekanntlich jetzt die Macht im Lande übernommen haben und eine erneute Terrorherrschaft etablieren. Auch wurde seinerzeit ausdrücklich Gulbuddin Hekmatyar durch den BND unterstützt, der bereits Anfang der 1990er Jahre Tausende von zivilen Opfern durch das monatelange Beschießen von Kabul zu verantworten hatte und sich im Jahr 2001 an die Seite von Osama bin Laden stellte. Umgekehrt hatte sich Bin Laden selbst bereits 1979 der Mudschaheddingruppe um Hekmatyar angeschlossen. Das dubiose Agieren des BND in Afghanistan bedarf dringend politischer Aufarbeitung, und zwar nicht irgendwann, sondern jetzt.“

Der Beitrag Bundesregierung bestätigt BND-Operation „Sommerregen“ erschien zuerst auf Dr. André Hahn.

Nachrichtenquelle: Read More