Dr. André Hahn, MdB: In der Kinder- und Jugendarbeit darf nicht gespart werden – Gespräch mit dem Jugendring Sächsische Schweiz -Osterzgebirge e.V.

An unserem Gespräch am 23. Juni 2020 in Pirna nahmen sieben Vertreter*innen des Vereines teil. Der Jugendring ist ein Dachverband, der andere Vereine in der Kinder- und Jugendarbeit berät und begleitet. Momentan sind 13 Mitarbeiter*innen und drei Schulsozialarbeiter*innen beschäftigt.

Im Gespräch ging es vorwiegend um das anstehende Interessensbekundungsverfahren zur Umsetzung der Neuausrichtung der Leistungen der Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugendsozialarbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz und der allgemeinen Förderung der Familien. Das Problem bei diesem Verfahren ist, dass es in Zukunft für einen Sozialraum nur noch einen Träger geben soll und dieser die Personal-und Betriebskosten bekommen wird. Das führt dazu, dass momentan gut miteinander arbeitende Träger jetzt in einen Konkurrenzkampf geschickt werden. Mit dieser „Neuausrichtung“ könnten gut funktionierende Strukturen zerstört werden, dass halte ich für einen fatalen Fehler von Seiten der Landkreisverwaltung.

Dieser Neuausrichtung ist eine Studie von Rudel und Partner mbB vorausgegangen. Darin schlugen sie vor, in allen Bereichen ein Drittel zu kürzen, so auch in der Kinder- und Jugendarbeit. Der Jugendring und andere Träger müssen nun innerhalb von sechs Wochen eine Interessensbekundung abgeben, was zusätzlich Ressourcen und Personal bindet, da auch die laufende Arbeit und Projekte weiterhin abgedeckt werden müssen.
André Hahn ist auch Mitglied des Kreistages und sicherte zu sich mit diesem Thema weiter zu beschäftigen, denn an der Kinder- und Jugendarbeit darf nicht gespart werden.

Im Gespräch ging es auch um die mobile Jugendarbeit, die sich sehr gut bei den Jugendlichen etabliert hat, sowie um die Kooperation und Zusammenarbeit mit den Schulen und Clubs und über das Ergebnis der letzten U-18 Wahl. Dabei waren wir uns einig, dass der Raum für den politischen Diskurs in den Schulen zu kurz kommt und man sich dafür mehr Zeit und Raum wünsche.

Der Beitrag In der Kinder- und Jugendarbeit darf nicht gespart werden – Gespräch mit dem Jugendring Sächsische Schweiz -Osterzgebirge e.V. erschien zuerst auf Dr. André Hahn.

Nachrichtenquelle: Read More