Dr. Kirsten Tackmann, MdB: Landwirtschaft braucht faire Bezahlung

„Gebraucht werden dringend regionale, kooperative Lieferketten, die Produktion, Verarbeitung, Vermarktung und Verbraucherschaft wieder näher zusammenbringen. Die mit regionaler Wertschöpfung den ländlichen Raum stärken und verlässliche, langfristige wirtschaftliche Beziehungen als wichtiger erachten als maximale Profite. Landwirtschaft muss zukunftsfähige Alternativen eröffnet bekommen, diese aber auch nutzen. Die Transformation wird nur mit dem Berufsstand gemeinsam gelingen, deshalb muss er bei geplanten Regelungen frühzeitig einbezogen werden, um Kompromisslösungen zu finden, angemessene Übergangszeiträume festzulegen und eine verlässliche, wirklich faire und unkomplizierte öffentliche Förderung zu erarbeiten. Wenn Anträge zur sogenannten Bauernmilliarde schon innerhalb kürzester Zeit abgewiesen werden, weil der Topf überzeichnet ist, wird eine Sache ganz deutlich: Der Berufsstand ist bereit für Veränderungen. Bundesregierung und Koalition müssen verlässliche Rahmenbedingungen schaffen, nur dann wird sich wirklich endlich was ändern!“

F.d.R. Benjamin Wuttke

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Pressesprecher: Michael Schlick, Tel. 030/227-50016, Mobil 0172/373 13 55 Stellv.

Pressesprecher: Jan-Philipp Vatthauer, Tel. 030/227-52801, Mobil 0151/282 02 708 Stellv. Pressesprecherin: Sandy Stachel, Tel. 030/227-52810, Mobil 0151/22 10 28 35 Telefax 030/227-56801, pressesprecher@linksfraktion.de, www.linksfraktion.de

Nachrichtenquelle: Read More