Feuer in Flüchtlingscamp auf Samos – jeder Tag ohne Evakuierung ist ein Tag zu viel!

Michel Brandt, MdB und Obmann der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des deutschen Bundestags, zu dem Ausbruch mehrerer Feuer im Flüchtlingslager Vathy auf der griechischen Insel Samos: „Fassungslos habe ich gestern die Berichte zu den Feuern im Flüchtlingslager Vathy auf Samos verfolgt. Es ist schlicht entsetzlich, dass die EU noch immer Menschen in völlig…

Quelle

Michel Brandt, MdB und Obmann der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des deutschen Bundestags, zu dem Ausbruch mehrerer Feuer im Flüchtlingslager Vathy auf der griechischen Insel Samos:    „Fassungslos habe ich gestern die Berichte zu den Feuern im Flüchtlingslager Vathy auf Samos verfolgt. Es ist schlicht entsetzlich, dass die EU noch immer Menschen in völlig überfüllten Lagern leben lässt, in denen ihr Leben unmöglich zu schützen und darüber hinaus zusätzlich gefährdet ist. Feuer breiten sich rasend schnell aus, der Schutz vor Krankheitsausbrüchen ist nicht zu gewährleisten, die menschenunwürdigen Lebensbedingungen führen zwangsweise zu Konflikten. Das Festhalten an diesen Lagern kommt der bewussten Inkaufnahme von weiteren Verletzten und Toten gleich, das muss uns allen klar sein.“   „Das System der Hotspots stand von Anfang an im Widerspruch zu der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und der Europäischen Menschenrechtskonvention. Jedes weitere Feuer, jeder weitere Tod eines schutzsuchenden Menschen führt uns dies unweigerlich vor Augen. Spätestens nun, da zusätzlich ein Ausbruch von COVID-19 und damit eine hausgemachte Katastrophe ohnegleichen droht, muss endlich gehandelt werden. Ich fordere die sofortige Evakuierung aller Geflüchtetenlager auf den griechischen Inseln. Es ist bereits 5 nach 12.“Read More