Heike Hänsel, MdB: Tödliche Gewalt von Militär und Polizei in Kolumbien verurteilen und politische Lösung des Konfliktes befördern

I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:

Am 28. April 2021 begannen in Kolumbien landesweit soziale Proteste. Als Reaktion auf eine geplante Steuerreform der Regierung von Präsident Iván Duque zulasten der Unter- und Mittelschicht wurde zunächst ein landesweiter Generalstreik von einem Tag angesetzt. Die Regierung setzte vom ersten Tag an auf eine Militarisierung der Straßen mit Entsendung der „Anti-Aufstands-Einheit“ Esmad, des Militärs sowie der Polizei unter Einsatz von Schusswaffen, Tränengas und auch Panzern (https://www.nytimes.com/es/2021/05/05/espanol/protestas-poli-cia-colombia.html). Allein in das Departamento Valle del Cauca hat die Regierung momentan rund 7.000 Einsatzkräfte geschickt (https://www.el-tiempo.com/politica/gobierno/ivan-duque-ordena-maximo-despliegue-de-asis-tencia-militar-en-cali-592096).

Nachrichtenquelle: Read More