Katrin Werner, MdB: Newsletter KW38

Liebe Leserinnen und Leser,

die schrecklichen Bilder aus Moria sind unübersehbar. Fast jeder Mensch in diesem menschenunwürdigen Lager ist nun obdachlos. Es gilt nun Druck auszuüben auf die Bundes- und die Landesregierung, damit mehr Menschen aus Griechenland nach Deutschland kommen. DIE LINKE hat das Thema auch im Bundestag auf die Tagesordnung gebracht und einen Antrag gestellt. Wir fordern die schnelle Aufnahme der Geflüchteten aus dem Lager. Die Menschen brauchen sofortige Hilfe. Es fehlen Medikamente, Decken und Kleidung auf Lesbos. Das Multikulturelle Zentrum Trier organisiert eine Spendenaktion, um schnellstmöglich Hilfe dorthin zu senden. 

Der Jahresbericht der Interventionsstelle Trier zeigt, dass die Gewalt an Frauen im letzten Jahr erschreckend zugenommen hat. Frauenhäuser müssen, auch mit Blick auf den Gewaltanstieg während des Corona-Lockdown, besser finanziert und die Plätze aufgestockt werden.

DIE LINKE hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, mit dem die Rechte von Arbeitnehmer*innen mit Kindern gestärkt werden. Durch das Gesetz soll eine klare Regelung des Freistellungs- und Entgeltfortzahlungsanspruches bei Erkrankung der Kinder geschaffen werden. Auch die Diskussionen um das Elterngeld reißen nicht ab. Zwar will die Regierung jetzt ein flexibleres Elterngeld, jedoch wird weder der Mindestbetrag angehoben, noch wird eine gleiche Verteilung der Elternzeit zwischen Müttern und Vätern angestrebt. Diese Woche fanden viele Gespräche mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen statt, unter anderem mit dem CVJM und dem FÖJ. Ihr Engagement braucht mehr Anerkennung und staatliche Unterstützung, das FÖJ darüber hinaus Arbeitsmarktneutralität.

Im Herbst 2021 steht die Bundestagswahl an. Am vergangenen Sonntag wurden die Kandidat*innen für die Landesliste der LINKEN Rheinland-Pfalz gewählt. Ich danke den Genoss*innen meines Landesverbands für ihr Vertrauen, mit dem sie mich auf Listenplatz 2 gewählt haben. Ich freue mich darauf, mit diesem Vertrauen auch weiterhin für eine starke LINKE im Bundestag zu kämpfen.

Bleiben Sie gesund!

Katrin Werner

Zum Newsletter

 

Nachrichtenquelle: Read More