„Keine Stimme dem Hass! – Kundgebung für eine vielfältige und lebendige Innenstadt“

„Die rassistische und nationalistische AfD versucht einmal mehr Ängste zu missbrauchen und Hass zu schüren“, führt Paul M. Erzkamp, Sprecher des Gelsenkirchener Aktionsbündnis gegen Rassismus und Ausgrenzung, aus. „Die AfD Gelsenkirchen startet ihren Wahlkampf mit einer offensichtlichen Taktik, indem sie berechtigte Probleme anspricht und diese rassistisch umdeutet. Diese Rassist:innen suchen keine Lösungen, sondern biedern sich stattdessen auf der einen Seite an die Corona-Verschwörer an und auf der anderen Seite bedienen sie rassistische Erzählungen und suchen Sündenböcke.“

Das Bündnis ruft alle Gelsenkirchener Bürger:innen zu kreativen Aktionen auf, um ihren Protest gegen die AfD-Demonstration und ihre Abneigung gegenüber rassistischen Einstellungen deutlich zu machen.

„Unser Ziel ist klar: Keine Stimme dem Hass!“ schließt Paul M. Erzkamp, Sprecher des Büdnnisses. „Wir stehen für ein buntes und solidarisches Gelsenkirchen, in dem wir für Probleme miteinander Lösungen suchen und nicht gegeneinander. Den rassistischen Wahlkampf der AfD werden wir stören, durch Kreativität, Demokratie und Solidarität.“

Nachrichtenquelle: Read More