Linksfraktion: Diplomatisches Personal aus Afghanistan umgehend evakuieren

„Das Scheitern der deutschen Afghanistan-Politik ist nunmehr mit Händen zu greifen. Die Bundesregierung muss wie andere Länder umgehend das diplomatische Personal in Sicherheit bringen. Es ist zynisch, wenn jetzt ausgerechnet US-Präsident Joe Biden die afghanische Armee zum Kampf gegen die Taliban aufruft, während die islamistische Terrorgruppe bei ihrer Militäroffensive gleichzeitig vom US-Partner Pakistan massiv unterstützt wird“, erklärt Sevim Dagdelen, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss, anlässlich der heutigen Kapitulation der afghanischen Sicherheitskräfte am Flughafen in Kundus und des raschen Vorrückens der Taliban auf Mazar-i-Sharif im Norden Afghanistans. Dagdelen weiter:

„Die USA und die NATO hinterlassen nach 20 Jahren Krieg in Afghanistan ein einziges großes Chaos. Es scheint nur noch eine Frage weniger Wochen und Monate, bis auch die Hauptstadt Kabul fällt. Die raschen militärischen Erfolge der islamistischen Taliban offenbaren das totale Scheitern der Bundeswehr und der NATO bei der Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte. Es ist ein schlimmes Zeugnis für die verantwortungslose Ausrüstungsstrategie der Bundesregierung, dass jetzt mit der Kapitulation der afghanischen Sicherheitskräfte in großen Teilen des Landes den Taliban auch noch zahlreiche deutsche Waffen in die Hände fallen.“

Nachrichtenquelle: Read More