Linksfraktion.Hamburg: Eine Stadt für alle Hamburger:innen: Linksfraktion fordert Studie

In der heutigen Bürgerschaftssitzung stellt die Linksfraktion einen Antrag (Drs 22/5633) auf Durchführung einer Studie zur Teilhabe von Menschen mit Migrationsgeschichte. So soll erforscht werden, wie es um Diversität und Chancengleichheit in Hamburg steht. Dazu Metin Kaya, migrationspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Unsere Stadt rühmt sich gern ihrer Weltoffenheit, aber Rassismus ist in Hamburg leider auch Realität. Wir müssen die Situation aber richtig kennen, um dort anzusetzen, wo es am nötigsten ist“.

Stephanie Rose, Sprecherin für Diversity der Linksfraktion: „Die Corona-Pandemie hat auf viele gesellschaftliche Missstände wie ein Brennglas gewirkt – genau deshalb brauchen wir jetzt diese Studie. Doch auch die ist natürlich nur ein erster Schritt. Sie kann die Grundlage sein, um struktureller Diskriminierung in Hamburg entschlossen entgegenzutreten. Damit diese Stadt wirklich eine Stadt für alle Hamburger:innen ist.“

Nachrichtenquelle: Read More