Linksfraktion.Hamburg: Streik in Hamburgs Kitas: Applaus allein ist keine Anerkennung

Zum heutigen Streik bei den Elbkindern äußert sich Insa Tietjen, kitapolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: “Wie ein Brennglas hat Corona in den vergangenen Monaten deutlich gemacht, dass die Beschäftigten in den Kitas systemrelevante Arbeit leisten. Das wird aber leider scheinbar immer noch nicht von allen so gesehen. Daher begrüße ich es, wenn die Pädagog_innen und die Hauswirtschafter_innen ihr Recht in die Hand nehmen und für angemessene Löhne streiken, die auch Altersarmut verhindern sollen. Schon jetzt ist klar, dass sich durch Corona die soziale Spaltung in der Stadt vergrößern wird.”

Olga Fritzsche, arbeitsmarktpolitische Sprecherin, ergänzt: “Es ist beschämend, dass sich die Arbeitgeberseite nach mehreren Runden nicht einmal im Stande sieht, für die Hauswirtschafter_innen der EKSG überhaupt ein Angebot vorzulegen. Da bekommt man das Gefühl, dass nicht einmal die Arbeitgeber realisieren, was für eine umfangreiche qualifizierte Arbeit in den Kitas geleistet wird.”

Nachrichtenquelle: Read More