Linksfraktion.Hessen: Corona-Pandemie: Lockerungen sind möglich – aber die Vorsorge für den Herbst darf nicht wieder verschlafen werden

Logo Linksfraktion Hessen

Zu den heute beschlossenen Änderungen der Corona-Verordnungen in Hessen erklärt Torsten Felstehausen, Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die niedrigen Inzidenzen machen Lockerungen möglich – dank aller, die dies durch ihr solidarisches Verhalten ermöglicht haben. Die Lockerungen sind aber auch unumgänglich, da Grundrechtseinschränkungen stets besonders begründet werden müssten. Was jedoch nicht geschehen darf, ist die Wiederholung der Fehler der Landesregierung aus dem vergangenen Sommer. Es wäre trügerisch, jetzt auf das Versprechen der Impfung für Alle zu setzen, gerade, weil Impfstofflieferungen aktuell wieder massiv gekürzt wurden.

Wenn Schwarzgrün jetzt wieder in den Dornröschenschlaf fällt, dann wachen wir im September mit der vierten Welle auf. Zu entsprechenden Vorkehrungen, etwa dem möglichst flächendeckenden Einbau von Luftfiltern über die Sommerferien in Schulen und Kitas, gab es heute aber mal wieder kein Wort.

Nach dem Herbst 2020 kann sich die Landesregierung dieses Jahr nicht erneut überrascht zeigen. Das damalige Versagen darf sich nicht wiederholen.“

Nachrichtenquelle: Read More