Linksfraktion.Hessen: DIE LINKE unterstützt Proteste des Bündnisses ‚Keine Profite mit unserer Gesundheit‘

Logo Linksfraktion Hessen

Anlässlich der ursprünglich für morgen und übermorgen geplanten Gesundheitsministerkonferenz wird es deutschlandweit vor Gesundheitseinrichtungen Proteste gegen die Ökonomisierung des Gesundheitswesens geben. Dazu erklärt Christiane Böhm, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Der Markt hat nichts in der Daseinsvorsorge zu suchen – erst recht nicht bei der Sicherstellung grundlegender menschlicher Bedürfnisse wie im Gesundheitswesen. DIE LINKE kämpft aus diesem Grund schon lange gegen die zahlreichen Privatisierungen, gegen die ökonomisch teuren und medizinisch unsinnigen Fallpauschalen. Wir treten ein für eine kostendeckende Finanzausstattung der Gesundheitseinrichtungen, für höhere Investitionen, für gute Löhne und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten.

Die Pandemie hat klar gezeigt: Ohne die überdurchschnittliche Motivation der Beschäftigten und teils drastische staatliche Eingriffe bei den privaten Kliniken hätten wir diese Krise niemals so gut meistern können. Das jahrelange Sparen an der öffentlichen Daseinsvorsorge hat nicht nur den öffentlichen Gesundheitsdienst ausgezehrt. Wir brauchen einen Richtungswechsel im Gesundheitswesen, sonst wird uns die nächste Pandemie genauso hart treffen.“

 

Hinweis:

Die detaillierten Forderungen der Protestbewegung finden Sie unter: gesundheitohneprofite.noblogs.org/aufruf/

Christiane Böhm wird am morgigen Mittwoch, den 17. Juni, ab 14 Uhr die Ver.di-Proteste vor dem Wohnpark Kranichstein (Einrichtung der Altenpflege) in Darmstadt unterstützen.


Nachrichtenquelle: Read More