Linksfraktion.Hessen: Ehrenamt: Statt vieler warmer Worte braucht es wirkliche Unterstützung

Logo Linksfraktion Hessen

Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamts. Dazu erklärt Christiane Böhm, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Wir sind begeistert, mit wie viel Elan hunderttausende Menschen aller Altersgruppen sich in ihrer Freizeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren. Jedem und jeder Einzelnen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung – nicht nur am Tag des Ehrenamtes. Für ein solidarisches Zusammenleben ist ehrenamtliches Engagement unverzichtbar.“

In vielen Fällen sei dieses ehrenamtliche Engagement leider aber auch die Kehrseite staatlichen Versagens, so Böhm.

„Wo sich der Staat aus der sozialen Sicherung zurückzieht, muss oft das Ehrenamt einspringen. Die Engagierten der Tafeln, Sozialkaufhäuser, Tee- und Wärmestuben sowie Gesundheitsambulanzen für Nichtversicherte sind deshalb so unverzichtbar, weil es keine soziale Gerechtigkeit in diesem Land gibt. Die Zahl der Menschen, die Probleme haben, ihren Lebensunterhalt zu sichern und unter prekären Bedingungen leiden, wächst nicht nur zu Zeiten der Corona-Pandemie.  Deshalb lautet der eigentliche Auftrag des Tags des Ehrenamts an die Politik: Armut in unserer reichen Gesellschaft zu überwinden und allen Menschen grundlegende Güter zugänglich zu machen, damit ehrenamtliches Engagement nicht mit Existenzsicherung verwechselt wird.“

Nachrichtenquelle: Read More