Linksfraktion.Hessen: Kita-Personal entlasten, mehr Kita-Plätze schaffen

Logo Linksfraktion Hessen

Anlässlich der Aktuellen Stunde der SPD zu Platz- und Fachpersonal-Mangel in den hessischen Kitas erklärt Christiane Böhm, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Der kürzlich veröffentlichte Kita-Personalcheck von ver.di legt die Zustände an den hessischen Kitas schonungslos offen: zu große Gruppen wegen fehlender Fachkräfte, hohe Personalfluktuation, unbezahlte Mehrarbeit und keine ausreichenden Zeitkontingente für Elternarbeit und Anleitung. Gleichzeitig zeigen die mageren Antworten auf 26 Kleine Anfragen unserer Fraktion, dass das Platzangebot weiterhin hinter dem Rechtsanspruch auf frühkindliche Bildung hinterherhinkt. Die Maßnahmen der Landesregierung werden dieser Situation in keiner Weise gerecht.“

Initiativen der LINKEN auf diesem Feld seien von Schwarzgrün allesamt abgeblockt worden, so Böhm.

„Unser Gesetzentwurf für eine fachgerechte Anleitungspraxis wurde von Schwarzgrün ebenso ignoriert, wie die Forderung nach einem Kita-Gipfel. Unsere Haushaltsanträge für mehr praxisintegrierte vergütete Ausbildungsplätze wurden in der Vergangenheit nicht nur abgelehnt, die Landesregierung plant 2022 sogar eine Reduzierung der Förderung von 600 auf 400 Stellen. Der Fachkräftemangel in den Kitas wird so wissentlich weiter verstärkt. Die Hilferufe aus den Kommunen und der Praxis verhallen bei der Landesregierung offensichtlich ungehört.

Als LINKE werden wir uns weiterhin für bessere Arbeitsbedingungen, ausreichend Einarbeitungszeit, mehr Fachkräfte und höhere Löhne stark machen. Nur so finden wir auch das Personal, um mehr Kita-Plätze für alle Altersgruppen zu schaffen.“

Nachrichtenquelle: Read More