Linksfraktion.Hessen: Nutztierhaltung: Die Tierqual muss beendet werden – da helfen regionale Schlachtungen nur wenig

Logo Linksfraktion Hessen

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zum Thema Förderung mobiler und regionaler Schlachtungen erklärt Heide Scheuch-Paschkewitz, landwirtschafts- und tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Durch eine Regionalisierung von Produktion, Weiterverarbeitung, Vermarktung und Konsum können Kreisläufe besser geschlossen, Transportwege minimiert und kulturelle sowie ökologische As­pekte des Landschaftsschutzes besser gefördert werden. Notwendig sind regionale Kreisläufe zugunsten der Vielen statt globale Märkte zum Profit der Wenigen. Allerdings ist in der Fleischproduktion weitaus mehr notwendig als eine regionale Erzeugung und Schlachtung.“

DIE LINKE wolle einen flächendeckenden Umbau der Landwirtschaft und eine Tierhaltung, die nicht auf Masse, sondern auf die Bedürfnisse der Tiere ausgerichtet sei, so Scheuch-Paschkewitz.

„Aus ethischen wie ökologischen Gründen ist klar, dass die alltägliche Tierqual in der Nutztierhaltung und in der Schlachtung endlich beendet werden muss. Hierzu gehört auch ein grundsätzliches Hinterfragen des Fleischkonsums.“

Nachrichtenquelle: Read More