Linksfraktion.Hessen: One Billion Rising: Tanzend weiterkämpfen!

Logo Linksfraktion Hessen

Anlässlich des Jahrestages von One Billion Rising am Sonntag, den 14. Februar, erklärt Christiane Böhm, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Auch unter Pandemiebedingungen werden sich am Sonntag wieder viele Frauen in Hessen und weltweit für Geschlechtergerechtigkeit stark machen. Das gemeinsame Tanzen zeigt unsere Kraft und trägt unsere Botschaften in die Öffentlichkeit: Eine Milliarde Frauen erhebt sich, um auf Sexismus und sexualisierte Gewalt hinzuweisen, die jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens erleiden muss. Wir begegnen dem globalen Patriarchat mit Lebensfreude und Lebenslust und gebieten ihm Schritt für Schritt gemeinsam Einhalt.“

Dafür blieben auch in Hessen weiterhin viele Aufgaben bestehen, so Böhm. Gerade mit Blick auf die Umsetzung der Istanbul-Konvention, des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt.

„Versuchte und vollendete Femizide sind auch in Deutschland tagtägliche Realität. Tausende Frauen und Mädchen erleiden häusliche und sexualisierte Gewalt. Alle vorliegenden Erkenntnisse weisen darauf hin, dass diese Gewalt in Zeiten der Kontaktbeschränkung weiter zugenommen hat. Doch Hessens Landesregierung belässt es bei warmen Worten. Weder gibt es mehr Geld, um dauerhaft das Gewaltschutzsystem auszubauen und die fehlenden 300 Schutzplätze in Hessen zu schaffen, noch wird die verbindlich vorgegebene Koordinierungsstelle zur Umsetzung der Istanbul-Konvention eingerichtet. Die schwarzgrüne Landesregierung verletzt somit weiterhin und vorsätzlich internationales Recht. Damit wird sich DIE LINKE nicht abfinden.“

Nachrichtenquelle: Read More