Linksfraktion.Thüringen: Aktuelle Stunde zu Arbeitsbedingungen in der Lebensmittelindustrie

Die Linksfraktion hat eine Aktuelle Stunde zu Arbeitsbedingungen in der Lebensmittelindustrie für die morgige Landtagssitzung beantragt. Dazu erklärt Lena Saniye Güngör, arbeits- und gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Mit der Corona-Pandemie sind die Arbeitsbedingungen in der deutschen Lebensmittelindustrie in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dabei sind vor allem Corona-Hotspots in der Fleischverarbeitung und unerträgliche Arbeitsbedingungen thematisiert worden. Auch wenn wir in Thüringen von spektakulären Vorfällen verschont geblieben sind, dürfen wir nicht auf den nächsten Skandal warten, um weitere Verbesserungen für die vielen Kolleg*innen zu erreichen.“ Daher sei es wichtig, die bestehende öffentliche Aufmerksamkeit zu nutzen und im Plenum des Landtages über Arbeitsbedingungen in der Thüringer Lebensmittelindustrie zu sprechen.

„Die Corona-Pandemie hat uns allen vor Augen geführt, dass gerade die Arbeit im Bereich der Lebensmittelindustrie zu wenig Wertschätzung erfährt. In der letzten Legislaturperiode hat die rot-rot-grüne Landesregierung wichtige Schritte zu einem effektiven Arbeitsschutz unternommen, die in großem Maße Angestellten in der Lebensmittelindustrie zu Gute kommen,“ betont Güngör und ergänzt: „Insbesondere bei migrantischen Arbeitnehmer*innen müssen wir weiter wachsam sein, da ihre Stimme zu oft ungehört bleibt. Wir müssen den Schutz ihrer Gesundheit und die Gewährleistung guter Arbeitsbedingungen in den Fokus stellen.“


Nachrichtenquelle: Read More