Linksfraktion.Thüringen: Greizer Krankenhaus muss Pflegepersonal entlasten

Mit Blick auf die aktuelle Medienberichterstattung zur Situation im Krankenhaus in Greiz erklärt der Sprecher für Gesundheit und Pflege der Linksfraktion Ralf Plötner: „Die von Krankenpfleger*innen geschilderte Arbeitsüberlastung muss der Aufsichtsrat dringend klären. Allerdings war der Aufsichtsrat bisher nicht sehr offen für Kritik.“

„Zwischen dem 19. März und 18. Mai sind insgesamt 69 Mitarbeiter des Greizer Krankenhauses positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wir wissen, dass Beschäftigte in Krankenhäusern dem Virus in höherem Maß ausgesetzt sind. Deswegen haben wir im Landtag im Juni ein neues Test-Konzept für SARS-CoV-2 auf den Weg gebracht, durch das Mitarbeiter*innen in der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung sowie in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen regelmäßig getestet werden können. Damit soll künftig vermieden werden, dass sich so viele Mitarbeiter*innen anstecken“, so Plötner.

Im Mai war der Landkreis Greiz wegen einer der höchsten Infektionsraten in Deutschland in die Schlagzeilen geraten. Damals hat die CDU-Landrätin Martina Schweinsburg, die auch Vorsitzende im Aufsichtsrat des Greizer Krankenhauses ist, die Sorgen und Forderungen des Gesundheitsministeriums als „sinnentleert und unverhältnismäßig“ kritisiert.

Nachrichtenquelle: Read More