Martin Schirdewan, MdEP: Scholz’ Börsensteuer brächte nur fünf Milliarden Euro ein

Führten die Regierungen dagegen wie anfangs angepeilt eine breiter angelegte Variante ein, wäre es mehr als das Dreifache. Und würde die gesamte EU eine weit angelegte Börsensteuer erheben, könnte das sogar 41,5 Milliarden Euro jährlich einbringen. Der Linken-Europaabgeordnete Martin Schirdewan klagt deshalb, dass Scholz’ Entwurf “weder gerecht, noch zukunftsorientiert” sei und die Einnahmen der EU nicht wirklich stärke.

Hier geht eszum kompletten Artikel der SZ

The post Scholz’ Börsensteuer brächte nur fünf Milliarden Euro ein appeared first on Martin Schirdewan.

Nachrichtenquelle: Read More