Martina Renner, MdB: Das Unternehmensgeflecht der „Identitären Bewegung“

Die rechtsextremen Aktivist:innen der sogenannten „Identitäre Bewegung“ haben sich ein veritables Geflecht aus Unternehmen geschaffen. Das ergab die Antwort auf eine kleine Anfrage der Linken Bundestagsabgeordneten Martina Renner. Neben dem Firmengeflecht der „Identitären Bewegung“ und weiterer Organisationen der „neuen“ Rechten gibt es für Aktivist:innen noch eine andere Karrieremöglichkeit: In den Büroräumen der AfD, auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene. Die Bundestagsabgeordnete Martina Renner meint dazu gegenüber Belltower.News: „Während die deutschen ‚Identitären‘ seit Jahren daran scheitern, öffentliche Versammlungen zu organisieren, die mehr als eine Handvoll Mitglieder anziehen, gelingt es ihnen einerseits, ein Netzwerk von Vereinen und Unternehmen aufzubauen, mit dem sie Geld verdienen und rassistische Propaganda verbreiten und andererseits als ideologische Vorfeldorganisation auf die AfD Einfluss zu nehmen.“ Mehr lesen Sie hier

Nachrichtenquelle: Read More