Martina Renner, MdB: „Todesurteil“ per Mail

Neben der Fraktionschefin der Linken im Hessischen Landtag, Janine Wissler, haben weitere Linken-Politikerinnen Drohschreiben erhalten, die mit „NSU 2.0“ unterschrieben sind. Die Betroffenen, Bundestagsabgeordnete Martina Renner und die Fraktionschefin im Berliner Abgeordnetenhaus, Anne Helm, bestätigten einen entsprechenden Bericht der tageszeitung. In den Drohschreiben an Renner und Helm seien persönliche, öffentlich nicht bekannte Informationen enthalten gewesen. Solche Details waren im Fall der Mails an Wissler aus Polizeicomputern in Hessen abgerufen worden. Sowohl Wissler als auch Helm gaben an, dass in den Mails ein „Todesurteil“ ausgesprochen wird. Die Politikerinnen sind bekannt für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus.

Mehr dazu lesen Sie in der Süddeutschen Zeitung.

 

Nachrichtenquelle: Read More