Armutsgefährdung von über 65-Jährigen deutlich angestiegen – Fast jede/r fünfte Ältere armutsgefährdet – Seit 2006 Anstieg von 62 Prozent – Höhere Armutsgefährdung als im Durchschnitt der EU

Im Jahr 2018 waren 18,2 Prozent aller Menschen im Alter von 65 Jahren und älter in Deutschland von Armut bedroht, 2006 waren es erst 12,5 Prozent. Waren es im Jahr 2006 1,9 Millionen 65 Jährige und älter, sind es 2018 3,1 Millionen gewesen, deren Einkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle lag.[1] Im

Weiterlesen

Presseerklärung – Autokorso für Arbeitnehmer*innenrechte am 1.Mai

LINKE warnt am 1. Mai vor Abwälzung der Corona-Krisenlasten auf die arbeitende Bevölkerung „Gerade am 1. Mai ist es zwingend notwendig laut davor zu warnen, dass die Corona-Krise auf dem Rücken der lohnabhängigen Bevölkerung ausgetragen wird und dass die soziale Spaltung sich weiter verschärft.“ Per Megafondurchsage kritisierten die Teilnehmenden außerdem

Weiterlesen

Mai-Kundgebung

Uns von der LINKEN Solingen ist ein leistungsfähiges und patientenorientiertes Klinikum im Eigentum aller Bürger ein wichtiges Anliegen. Wir sind der Meinung, dass der Mensch – Patient und Mitarbeiter – an erster Stelle stehen muss. Das Klinikum sichert unsere Gesundheit. Seine Existenz liegt in unser aller Interesse! Oder einfach ausgedrückt:

Weiterlesen

Veranstaltung: Menschen oder Profite

Shoppingmalls werden geöffnet, Schüler*innen strömen in die Schulen. Während die Corona-Neuinfektionen in Deutschland nach wie vor Steigen, leitet die Bundesregierung im Schulterschluss mit Wirtschaftsverbänden und neoliberalen Landespolitikern die Lockerung der Schutzmaßnahmen ein. Als treuer Gefolgsmann von Konzerninteressen stellt sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet an die Spitze der Lockerungsbewegung. Der Profithunger als

Weiterlesen

LINKE fordert: Das neoliberale Experiment ist gescheitert. Schwarz/grüne Null beerdigen und faire Arbeitsbedingungen schaffen!

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Gerade in Coronazeiten. Die Krise führt uns vor Augen, wie wichtig die Arbeit der Vielen ist, vor allem derjenigen, die schlechtbezahlte Tätigkeiten ausüben: Supermarktkassierer*innen, Pfleger*innen und Arzthelfer*innen, Mitarbeiter*innen der Strom- und Wasserversorgung, der Entsorgungsbetriebe, des ÖPNV, Rettungskräfte etc. Sie arbeiten – oft

Weiterlesen

Die Fraktion DIE LINKE kritisiert die offenkundigen Unzulänglichkeiten der Kreisverwaltung beim Corona-Krisenmanagement

Ein vorausschauender Umgang mit der Krise bleibt weiterhin ein Wunschtraum. So wird beispielsweise der Antrag der Fraktion DIE LINKE und der Gruppe FUW/Piraten zur Beschaffung von Mehrweg-Mund-Nasen-Bedeckungen verschleppt. Die Fraktion beantragte bereits am 20. April 2020 den Erwerb von 600.000 Mehrweg-Mund-Nasen-Bedeckungen für die gesamte Bevölkerung des Rhein-Sieg-Kreises als Erstausstattung. Hierzu

Weiterlesen

Karliczeks Verschuldungslösung ist unsozial

„Ein schlechter Plan wird nicht dadurch besser, dass man ihn erneut herausposaunt“, sagt Nicole Gohlke, Sprecherin für Hochschul- und Wissenschaftspolitik der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf das von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek vorgestellte Konzept zu Überbrückungshilfen für Studenten und Studentinnen in pandemiebedingten Notlagen. Nicole Gohlke weiter: „Die Bildungsministerin kann bis

Weiterlesen

Fogle 2 – Das Kabinettstückchen | Dein Podcast für Politik, Kultur und Nonsens

Nachdem Michel gerade aus der Bundestagswoche in Berlin zurückgekehrt ist, diskutieren Ralf und er über seine Rede zum Thema EU-Flüchtlingspolitik. Darüber hinaus sorgen sich die beiden über die Zukunft von Kulturschaffenden durch die Coronakrise und sind fassungslos über die Verantwortungslosigkeit deutscher Konzerne in globalen Lieferketten. Quelle Folge 2 – Gehwegplatten

Weiterlesen

1.Mai: Der Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und einen starken Sozialstaat ist wichtiger denn je

„Der 1. Mai findet dieses Jahr unter außergewöhnlichen Bedingungen statt – ohne Kundgebungen und Demonstrationen auf Straßen und Plätzen. Dennoch ist es gerade jetzt wichtig, unsere Forderungen deutlich zu machen, denn in Krisenzeiten, wie wir sie gerade erleben, kommen die Ungerechtigkeiten und Ungleichgewichte in der Arbeitswelt erst richtig zum Vorschein.

Weiterlesen