Susanne Ferschl, MdB: Susanne Ferschl auf Listenplatz 3 gewählt

Am vergangenen Wochenende wurde die Allgäuer Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl erneut auf Platz 3 der bayrischen Landesliste der Partei DIE LINKE gewählt und hat sich damit einen aussichtsreichen Listenplatz für die Bundestagswahl gesichert. Ferschl erhielt auf der Delegiertenversammlung am Samstag in Veitshöchheim knapp 77 Prozent der Delegiertenstimmen und setzte sich damit nicht nur gegen eine Gegenkandidatin durch, sondern erhielt auch eins der besten Wahlergebnisse. Schon 2017 konnte sie sich den 3. Listenplatz sichern und zog damals zum ersten Mal in den Bundestag ein. „Ich freue mich über das Vertrauen und dieses gute Ergebnis. Mit diesem Rückenwind werde ich weiterhin auch im Allgäu für eine soziale Politik kämpfen und für die Interessen der Beschäftigten eintreten. Ich freue mich auf den bevorstehenden Wahlkampf, eine starke Linke ist gerade in Zeiten der Krise wichtiger denn je“ kommentiert Ferschl Ihre Wahl. Seit 2017 ist die Kaufbeurerin Bundestagsabgeordnete, zuvor war sie Betriebsratsvorsitzende bei Nestlé in Biessenhofen. In  der Fraktion ist sie Leiterin des Arbeitskreises Arbeit, Soziales und Gesundheit sowie stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Nachrichtenquelle: Read More