Susanne Ferschl, MdB: Susanne Ferschl, MdB als Direktkandidatin der LINKEN für den Wahlkreis Ostallgäu bestätigt

Der Allgäuer Kreisverband der LINKEN stellte am vergangenen Wochenende in Memmingen Susanne Ferschl als Bundestagskandidatin für den Landkreis Kaufbeuren/Ostallgäu (257) auf. Die Kaufbeurerin wurde mit 100 Prozent der Stimmen gewählt. Ferschl ist seit 2017 Bundestagsabgeordnete, zuvor war sie Betriebsratsvorsitzende bei Nestlé in Biessenhofen. Ferschl ist in der Fraktion Leiterin des Arbeitskreises Arbeit, Soziales und Gesundheit und stellvertretende Fraktionsvorsitzende. „Ich freue mich über das Vertrauen. Mit diesem Rückenwind werde ich mich auch in Bayern auf einen der vorderen Listenplätze bewerben und weiterhin für eine soziale Politik und für die Interessen der Beschäftigten eintreten.“ kommentiert Ferschl ihre Aufstellung. Laut den Delegierten sei Ferschl ein echter Glücksfall für das Allgäu, als jemand, der mit betrieblicher Erfahrung in den Bundestag eingezogen ist. Außerdem wurde Engelbert Blessing für den Wahlkreis Oberallgäu (256) aufgestellt. Die Versammlung fand unter strengen Hygienemaßnahmen und Genehmigung der Stadt Memmingen statt.

Nachrichtenquelle: Read More