Tobias Pflüger, MdB: Heimatschutz-Dienst de facto Rekrutierung

[…] Der Linken-Verteidigungsexperte Tobias Pflüger erklärte in Berlin, es gehe der Bundeswehrführung mit dem Heimatschutz-Dienst de facto „um Rekrutierung neuer Soldatinnen und Soldaten für die Bundeswehr“. Gleichzeitig werde den zivilen Freiwilligendiensten Konkurrenz gemacht. Damit schwäche die Bundeswehr „bestehende Strukturen, in denen sich Menschen zivil, sozial und ökologisch für die Gesellschaft engagieren können.“ […] Aus: https://rp-online.de/politik/deutschland/bundeswehr-325-freiwillige-beginnen-heimatschutz-dienst_aid-57191529

Der Beitrag Heimatschutz-Dienst de facto Rekrutierung erschien zuerst auf Tobias Pflüger.

Nachrichtenquelle: Read More